Login

Öl und Gas

 

 

Öl- und Gas- Brennwertheizung

 

Die Brennwerttechnik ermöglicht eine noch höhere Energieausbeute, da sie zusätzlich die latente Wärme der Abgase nutzbar macht. Dabei

werden die relativ heißen Abgase bis unter die Taupunkttemperatur abgekühlt, so daß der im Abgas enthaltene Wasserdampf kondensiert.
Die frei werdende Kondensationswärme wird dem Heizkreislauf zugeführt.

 

Technik      

    

 

Hybridsystem

 

– Der zukunftssichere Energiemix in einem Gerät

 

Wenn es um Energie und Heizung geht, gibt es viele Lösungsansätze und die Entscheidung für das ein oder andere Heizsystem ist nicht ganz einfach.

Sicher ist nur, dass die Preise für fossile Brennstoffe und für Strom langfristig starken Schwankungen unterworfen sind.

Gut, wenn man sich dann bei seiner Heizung nicht auf eine einzige Energiequelle festlegen muss, sondern mit einem Hybridsystem

auf Zukunftssicherheit setzen kann.

 

Bei Hybridgeräten sind zwei unabhängige Wärmeerzeuger in einer Einheit integriert: ein Gas- oder Öl-Brennwertkessel kombiniert
mit einer strombetriebenen Wärmepumpe, die ihre Energie aus Luft und Wasser bezieht.

Dieser Energiemix verbindet „erneuerbar“ mit „hocheffizient“ und bietet die größtmögliche Freiheit, den jeweils günstigeren Energieträger

zu nutzen.

 

Ganz nach der jeweiligen Situation auf dem Energiemarkt kann die Regelung so eingestellt werden,
dass bei schwankenden Energiepreisen immer die günstigste und effizienteste Betriebsweise ausgewählt wird.

 

Gas- und Öl- Hybrid-Kompaktgeräte                            

 

Vitocaldens 222 F      

 

Zwei Wärmeerzeuger in einem: Wärmepumpe plus Gas-Brennwertmodul

Wärmepumpe mit Leistungsregelung über DC-Inverter und elektronischem Expansionsventil für hohe Effizienz im Teillastbetrieb
Gas-Brennwertgerät mit Inox-Radial-Wärmetauscher und modulierendem MatriX-Zylinderbrenner
Norm-Nutzungsgrad bis 98 % (Hs)/109 % (Hi)

 

Integrierte Regelung Vitotronic 200 mit Hybrid Pro Control:

 

Ermittelt automatisch die effizienteste Arbeitsweise für die gewählte Betriebsart – Ökonomie oder Ökologie
Hoher Warmwasserkomfort durch integrierten Ladespeicher mit 130 l Inhalt

 

Niedrige Betriebskosten durch hohen COP-Wert (Coefficient of Performance) und hohen Wärmepumpenanteil an der Jahresheizarbeit
COP-Wert nach EN 14511: bis 5,1 bei Luft 7 °C/Wasser 35 °C und bis 3,8 bei Luft 2 °C/Wasser 35 °C
Integrierte, Strom sparende Hocheffizienzpumpen

 

Hoher Warmwasserkomfort durch Brennwert-Spitzenlastkessel

 

Vorbereitet für SmartGrid und Eigenstromnutzung aus Photovoltaik-Anlagen

 

Vitocal 250 S Systemdarstellung

 

Hybridbetrieb bietet sich zur Ergänzung eines bestehenden Heizkessels mit einer Wärmepumpe an.

Dies können bodenstehende oder wandhängende Wärmeerzeuger für Öl oder Gas bis zu einer Leistung von 30 kW sein.

 

 

Gas-Brennwertkessel und Gas-Adsorptions-Heizgerät in einem Gerät


Senkt den Gasverbrauch gegenüber herkömmlicher Brennwerttechnik um rund 25%

Flexible Erschließung der Umweltwärme

 

Vitosorp 200 F

 

Die besondere Auslegung erlaubt die flexible und günstige Erschließung von Erdwärme oder Solarthermie.

Im Neubau bietet sich der Einbau von Solarkollektoren, Erdflachkollektoren oder Erdwärmekörben an.

Im Bestand können bereits vorhandene Solarkollektoren als Primärquelle genutzt werden.

 

Oder als platzsparende Erdwärmelösung eine vertikale, 60 Meter tiefe Sonde.

 

vitosorp schema

 

 

Das Zeolith-Wärmepumpenmodul ist hermetisch abgeschlossen und damit über die gesamte Nutzungsdauer zu 100 Prozent wartungsfrei.

Das Gas-Brennwertgerät im Vitosorp 200-F hat sich bereits über viele Jahre als besonders zuverlässig und wartungsarm bewährt.

 

Profitieren Sie von diesen Vorteilen

- Stufenlose Leistungsmodulation von 1,8 bis 16,7 kW


- Natürliche Wärmequellen: Erdwärme und/oder Solarthermie


- Hoher Trinkwasserkomfort durch 15-kW-Trinkwasserbooster
 Jahresnutzungsgrad für Heizung und Warmwasser

 (35/28 °C, VDI 4650-2), Erdwärme (11 kW): 119 % (Hs)/132 % (Hi), Solar (15 kW): 133 % (Hs)/148 % (Hi)

- Niedrigster Gasverbrauch durch die Kombination von Brennwerttechnik und regenerativer Wärme


- Effiziente Spitzenlastabdeckung über integ riertes Gas-Brennwertgerät


- Wartungskosten vergleichbar mit Brennwertgerät


- Geringer Aufwand für Nutzung der Umweltwärme: Solaranlagen ab 7 m² sind weiter verwendbar


- Schadstofffreies Zeolith-Adsorptionsmodul: Zeolith und Wasser als Wärmeträger


- Geräuscharm wie ein Gas-Brennwertgerät


- Einfach zu bedienende Vitotronic Regelung mit Umweltenergie-Ertragsanzeige; auch per Vitotrol Plus App über Smartphone steuerbar

  Förderfähig im BAFA-Marktanreizprogramm (für Bestand und Neubau möglich)
  Zusatzförderung durch Gasversorger regional möglich